Beizenkonzert: Sir Jim

Heute wird der Veka zur Beiz. Wir fahren die Festbankgarnituren aus, ziehen mottenlöchrige Spanntepiche über das Parkett und zapfen handgebraute Biere vom hölzernen Fass. Dazu spielt das Genfer Duo Sir Jim seinen old time creole trash und DJ Kollege Essig sorgt für süss-saures aus der Schallplatten-Kiste.
01
Samstag / Okt.
2016
Türe 20.00
Konzert 21.00
Eintritt 10/20

Komplikations

Wenn du zu diesem Belgischen Elektropunk nicht tanzt, bist du vermutlich tot oder sonst irgendwas schlimmes ohne Gefühl. Niemand paart  Energie mit Wahnsinn so ausgelassen wie das Trio Komplikations. Und jetzt kommts dick: rate mal wer an diesem Abend die Plattenteller entzündet? Richtig: Der heisse Kanal. Kinder, Kinder, schlafen könnt ihr morgen wieder.
15
Samstag / Okt.
2016
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Dead Ghosts

Lust auf nen Trip*? Dead Ghosts aus Vancouver besorgen ihn dir – ohne Deprotief im Nachhinein, Hand drauf: der Garage-Rock von Dead Ghosts ist Glück in Schallwellenform. Endlich mal wieder eine Band, die die 60iger in allen erdenklichen Farben zelebriert und mittels psychedelischen Zeitreisetricks auch ins Hier und Jetzt transportiert. *schadet nicht, macht aber süchtig.
22
Samstag / Okt.
2016
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Manuel Stahlberger

Kägifret-Philosophie mit zartbitterem Nachgeschmack: Im neuen Solo-Programm von Manuel Stahlberger spiegeln sich die grossen Lebensfragen in kleinbürgerlichen Bagatellen. Das Zufalls-Rendezvous im Kurhotel, die Crèmeschnitte in Kölliken-Nord oder die computergesteuerte Jagd nach Karma-Punkten verbiegt der Kleinkünstler zu urkomischen Alltagsgrotesken. Rund um die ganze Geschichte rum gibts Musik von DJ Fredo Ignazio. Eine runde Sache also.
28
Freitag / Okt.
2016
Türe 19.30
Konzert 20.30
Eintritt 10/20

Theater: Der Bauernhof

Menschliche Viecher mit tierischem Ernst. Allesamt gespielt, geblökt und gegackert von Schauspieler Sam Mosimann aus Weinfelden. Der Bauernhof ist sein erstes Solostück und erinnert entfernt an Orwells Animal Farm, kommt  aber aus der Ostschweiz und ist eine urkomische One-Man-Theatre-Show mit vollem Körpereinsatz. An den Plattenspielern serviert im Anschluss DJ Meggers.
11
Freitag / Nov.
2016
Türe 19.30
Konzert 20.30
Eintritt 15/25

Bongo Joe Record Store Night: Hyperculte

Zugbillet Glarus-Genf retour kostet 200 Stutz. Heute kannst du dir das sparen: Bongo Joe Records (der beste Vinylshop der Westschweiz) schleppt das ganze Inventar von Genf nach Glarus und baut für diese Nacht den gut sortierten Plattenladen im Veka auf. Echt? Ja Mann. Zudem spielt dann noch die Band Hyperculte spätnachts, ebenfalls aus Genf: Minimalistischer Transpop Prekraut Postdisco. Voilà.
26
Samstag / Nov.
2016
Türe 20.00
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Beizenkonzert: Hot Tea Pots

Heute öffnen wir wieder die Beiz, tänzeln über den Tresen und schlürfen Handgebrautes aus dem grossen Holzfass. Die Hot Tea Pots aus Italien spielen  ihren süffigen, ehrlichen Blues bis Dixie-Sound dazu und katapultieren unsere edle Spelunke in die guten alten 20er-Jahre. Wolltest du doch eh schon lange wieder mal hin, oder?
17
Samstag / Dez.
2016
Türe 20.00
Konzert 21.00
Eintritt 10/20

Weihnachtsparty

Der Weihnachtsmann kommt nur einmal im Jahr. Und das Christkindli auch. Ganz ähnlich verhält es sich mit DJ Viktis legendären Auftritten im Veka. Der gute alte Viktor (Mr. Ostschweiz 1964, Partymaus, mehrfacher Granny-DJ-Weltmeister) macht sich gerne rar. Zum Glück geht dem menschenscheuen Star-DJ langsam die Altersrente aus, so dass er sich wieder an die Plattenteller machen muss. Frohes Fest!
24
Samstag / Dez.
2016
Türe 22.30
Eintritt 10/20

Tom Wu

Tom who? werdet ihr fragen. Und wir werden sagen: Tom Wu – ein Mann aus München, sein Schlagzeug und sein Beamer. Ein psychedelischer Einmann-Schlagzeug-Trip fürs eher abgedrehte Klientel und alle, die dem knallpulvrigen Rhythmus frönen. Und irgendwie ist Tom Wu auch noch ein bisschen elektronisch. Und irgendwie auch noch ein µ Porno.
14
Samstag / Jan.
2017