Beizenkonzert: The Dad Horse Experience

Heute eine Keller-Gospel-Messe in der Bierbeiz: Der Wander-Priester mit dem Banjo und dem sockenfüssig betriebenen Orgelbasspedal macht endlich wieder Halt im VEKA. Gäbe es Trophäen für das schönste Englisch mit deutschem Akzent, Dad Horse hätte sie alle in seiner Vitrine stehen. Überdies (und nicht ganz unwichtig) weiss dieser Mann ganz genau, wie man Songs schreibt und zwischen diesen auch Richtig gute Geschichten predigt.
21
Samstag / Okt.
2017
Türe 20.00
Konzert 21.00
Eintritt 5/15

Rainbow-Skatejam and Dirty Fences (US)

Es ist jammerschade, dass es nicht mehr viele Bands gibt wie die Dirty Fences eine ist: Sie scheren sich einen Dreck um ein strukturiertes Leben, hausen gemeinsam in einer Hütte in Brooklyn, New York, und wenn sie nicht grad auf Tour sind (und ihnen zB in Rom alle Instrumente geklaut werden – Europatour 2016), schreiben sie saugute Songs und nehmen diese auch gleich in ihrem Kellerstudio auf. Garagen-Punk-Rock mit ordentlich Rückenwind von The MC5, The Stooges oder The Ramones – blablabla – keine Vergleiche! Die Dirty Fences haben ihr ganz eigenes Ding am Fliegen.
Dem nicht genug! Ab 18.00 fliegen bunte Skater zu Beats von DJ Riot durch unsere Regenbogenhalle.
07
Samstag / Okt.
2017
Türe 18.00
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Jubiläum: Captain Moustache & Fredo Ignazio

Fuck. 10 Jahre?! Und noch kein bisschen erwachsener: Captain Moustache & Fredo Ignazio feiern ihr Jubiläum dort, wo ihre Odyssee vor 10 Jahren begann. Mit befreundeten Bands oder Splittergruppen von The Pussywarmers (TI), Europa neue Leichtigkeit, Domi Riot & The Fuckers (GL) und Reverend Deadeye (USA), die sich festlich akustisch ans Repertoire von Captain & Fredo wagen. Zudem: Die Star-DJs Lady Black Sally und Clyde Mono an den Drehdingern und ein Spezial-Destruktions-Set der beiden Jubilaren um Mitternacht. Peng Peng!
30
Samstag / Sep.
2017
Türe 20.30
Konzert 21.00
Eintritt 10/20

Muskel

Ihre Webseite: www.schwanzmuskel.com. Das sagt ja schon viel, aber noch nicht alles: Die beiden Berliner tingeln mit ihrem Gemisch aus harten, verschrobenen Elektro-Beats und ganz schön verschwanzten Texten (Auszug: «wir schwanzen bis uns Titten wachsen») irgendwo zwischen schlechtem Geschmack und nobelpreiswürdigem Geniestreich. So einfach geht guter Elektropunk. Obacht: Unkontrollierbare Muskelzuckungen auf der Tanzfläche sind nicht auszuschliessen.
09
Samstag / Sep.
2017
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Gartenbeizkonzert: Šaraka

Sombrero aufsetzen und in die kühle Tunnel-Gartenlaube flätzen bis dich das Tanzfieber packt. Šaraka laden zur Cumbia-Mariachi-Punk-Fiesta. Der Schweizer Alpenraum ist das neue Lateinamerika. Die Flasche für einmal ein flotter Caipi. Jetzt kannst du endlich mal der Tarantella verfallen und rotköpfig «ándale ándale!!» schreien.
10
Samstag / Jun.
2017
Türe 20.00
Konzert 21.00
Eintritt 5/15

Plattentaufe: A Dogs Revenge

Hardcore, Schweiss und Adrenalin. So temporeich wie ihre Songs, sind die Jungs von A Dogs Revenge mit Platten aufnehmen. Gibt’s wieder eine Neue? Ja! Und heute Abend wird sie begossen, getauft und verkauft. DJ Fredo Ignazio kramt dafür dann auch noch seine extraharte Ware aus dem Plattenarchiv. Doppelte Krachwarnung. Gefahrenstufe hoch.
20
Samstag / Mai
2017
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Sex Organs

Porno-Garage-Trash? Ja! Ein Penis und eine Vagina aus dem All landen mit ihrem Raumschiff auf der Erde. Er spielt eichelwippend Gitarre, sie spielt feuchtfröhlich Schlagzeug. Und das ist alles? Jaaaahhhh. Viel mehr Handlung brauchen diese Geschichten nicht. Für den sauberen Handabschluss mit Happy End sorgt DJ Clyde Mono an den Plattentellern.
06
Samstag / Mai
2017
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Filmpremiere: Birds Brigade!

Die Vögel sind zurück. Und mit ihnen die Freiheit: Mit „Birds Brigade!“ zeigen sie  bereits den dritten Film in altbekannt luftiger Manier und diesmal noch ein bisschen waghalsiger. Um 22:30 ballern dann die Zürcher Teenage Kings ihren superschnellen Motorsägen-Punk auf die Bühne. Und damit nicht genug: Kurz nach Mitternacht wird das Strobo aufgefahren, die Nebelmaschine angeworfen und Trottinett zwingen dich mit einem unerhörten Destruction-Set in die Knie.
29
Samstag / Apr.
2017
Türe 20.30
Konzert Film 21.30 / Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Iguana Death Cult

Diese Holländer fliegen schon vor dem ersten Flügelschlag: Iguana Death Cult aus Rotterdam sind blutjung, vermengen Garage mit Surf und Psych zu einem so schön giftigen Cocktail, wie es seit The Cramps nicht mehr gelang und spielen schon vor dem Release ihres Debüts auf den wichtigen Bühnen der Niederlande. Genieten van veel!
08
Samstag / Apr.
2017
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20

Dead Beatz

Rauer Dreckblues ist ja nicht das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an Österreich denkt. Die Dead Beatz haben aber mit Mozart Kugeln oder Schnitzel ziemlich wenig am Hut. Die beiden Ösis haben sich nämlich den Ami-Südstaaten verschrieben. Nicht nur musikalisch, auch äusserlich (tragen mindestens 3 Liter Tattoofarbe mit sich rum) und auch innerlich. Danach serviert DJ Kollege Essig ein saftig saures Dessert auf den Plattentellern.
24
Freitag / Mrz.
2017
Türe 21.30
Konzert 22.30
Eintritt 10/20